25 Nov

20. November 2012: Tag der Armut

“Ungleichheit zwischen Arm und Reich gefährdet gesellschaftlichen Frieden”

1,4 Milliarden Menschen sind nach UN-Angaben von extremer Armut betroffen. In den EU-Ländern leben 81 Millionen Menschen unter der Einkommensarmutsgrenze. Auch in Österreich sind 511.000 Menschen von Armut betroffen.

Gleichzeitig mit dem Ansteigen der Armut nimmt auch die Ungleichheit zu. Während das ärmste Zehntel ein Nettovermögen (Sach- und Finanzvermögen minus Schulden) von weniger als 1.000 Euro hat, beginnen die Nettovermögen des reichsten Zehntels mit 542.000 Euro – nach oben offen.

TdA-ScheedScheck_20121120

BV Scheed bei der Überreichung des Schecks

Die Volkshilfe Donaustadt hat zum Tag der Armut am 20. November 2012 gerade auf diesen Umstand hingewiesen und verteilte Würsteln in der Donaufelder Straße 259.

Die Passanten freuten sich über die willkommene Stärkung und diskutierten mit Ehrenamtlichen der VH22 und lokalen Politikern.

Zu diesem Anlass überreichten uns Bezirksvorsteher Norbert Scheed und Vorsitzender des Personenkommitees “pro Donaustadt” Fritz Lehr einen Scheck über € 5.000,-

Danke für Ihre Spende, die – wie immer – in Projekte, die dem Wohle der Donaustäderinnen und Donaustädter zu gute kommt.